SWH HALLE

Digitale Belegschaftsversammlung

Mit einer rein digi­talen Voll­ver­samm­lung konnte die Stadt­werke Halle Gruppe nicht nur dem Infek­tions­­schutz gerecht werden, sondern handelte außerdem im Sinne einer weit­­rei­chenden Digi­ta­­li­­sie­­rung ihrer Arbeits­­welt. Auch wenn man sich beim digi­­talen Zusam­­men­­kommen nicht in die Augen schauen konnte, hatte die virtu­elle Veran­­stal­­tung einige Vorteile: eine viel höhere Reich­­weite, mehr Teil­­neh­­me­­rinnen und Teil­­nehmer, inter­­ak­­tive Betei­­li­­gungs­­mög­­lich­­keiten und die Aufzeich­­nung des Video­streams.

swh_belv21_video_vorschaubild

Daten und Fakten

case_swh-belv21_daten_und_fakten_210805

Für die digitale Versamm­lung galt mehr denn je, den Mitar­bei­tenden das Gefühl zu geben, Teil eines wichtigen Ereig­nisses zu sein. Das Setup im Corporate Design, komplette Studio­technik, profes­sio­nelle Mode­ration sowie die abwechs­lungs­reiche mediale Aufbe­rei­tung einzelner Programm­punkte hoben die virtuelle Beleg­schafts­ver­samm­lung von der Fülle alltäg­licher Online-Meetings ab.

platzhalter
case_swh-belv21_zwischenbild_210805

BESSER ZUSAMMEN ARBEITEN

Der Fokus der Teil­neh­menden liegt zu 100% auf dem Bild­schirm. Der Ablauf einer Digital­ver­an­stal­tung muss daher deut­lich akri­bischer geplant werden als jedes Live-Format. Die Kameras über­sehen nichts. Und die Zuschauer schauen nicht mehr nur aus der Pers­pek­tive eines Gastes im Audi­torium, sondern aus drei Rich­tungen direkt durch die Linsen der Kameras.


VIRTUELLER EVENT MIT ECHTER BETEILIGUNG

Wie die SWH arbeiten, hat sich gewandelt. Die Mitar­bei­tenden werden nicht mehr nur als Arbeits­kräfte, sondern als aktive Kommu­ni­ka­torInnen gesehen, die das Unter­nehmen formen und verändern. Es geht um eine neue, offenere Kultur der Zusam­men­arbeit und Betei­ligung, wofür der virtuelle Event geeignete Umfrage- und Voting-Tools bereit hielt.

case_swh-belv21_virtevent

Lebendige Gespräche per Moderation

Moderatorin Wiebke Binder (mdr) unterstützte die SWH-Akteure beim Zeit­manage­ment und der Inter­aktion mit dem Publikum hinter den Bild­schirmen. Beispiels­weise clusterte sie die Fragen aus dem Teil­nehmer-Chat und ging kompakt in den Podium-Interviews darauf ein.

swh_belegschaftsversammlung_moderation

ALLE INHALTE ZUM NACHSCHAUEN

Besonders weil viele Inhalte im Streaming nur ange­rissen wurden, sind alle Infos und Inter­ak­tions­tools auf einer eigenen Micro­site auch nach der Veran­stal­tung erreichbar. Der komplette Stream kann abgerufen, die Antworten auf alle knapp 100 Fragen aus der Beleg­schaft nach­ge­lesen werden. Die Möglich­keit, Fragen direkt an die Geschäfts­füh­rung zu richten wird aufrecht erhalten und es gibt die Option, die erste virtuelle Voll­ver­samm­lung der SWH zu bewerten.

platzhalter2

Mit Echtzeit-Interaktionen förderte
der Digital-Event das Gefühl von
Beteiligung und Selbstwirksamkeit
der SWH-Mitarbeitenden.

Das digitale Event­format traf auf sehr positive Resonanz bei den Mitar­bei­tenden. Fast 90% wünschen sich auch für zukünftige Unter­nehmens­ver­an­stal­tungen digitale Ange­bote. Zudem äußerte die Mehr­heit der Teil­neh­menden, dass sie den Inhalten besser folgen konnten, als bei den bisher üblichen Live-Präsen­ta­tionen auf dem Versamm­lungs­podium. Das die Infor­ma­tionen auch im Nach­gang noch abrufbar sind, zeigte hierbei eben­falls einen förder­lichen Aspekt.

swh-belv21_grafik2_210915
swh_belegschaftsversammlung21_01
swh_belegschaftsversammlung21_02
swh_belegschaftsversammlung21_03
swh_belegschaftsversammlung21_04
swh_belegschaftsversammlung21_05
swh_belegschaftsversammlung21_06
swh_belegschaftsversammlung21_07
swh_belegschaftsversammlung21_08
swh_belegschaftsversammlung21_10
swh_belegschaftsversammlung21_12